Archiv
  2008 Rorschach
  06/07 Luzern
  04/05 Basel
  2004 Sierre
  2003 Bad Ragaz
  2002 St.Gallen
  2002 Rapperswil
30. August bis 21. September 2003
Dienstag bis Sonntag
09:00 - 11:00 / 14:00 bis 17:00
Dorfbad Bad Ragaz

Ausstellung mit Bildern von Bruno Pinguin Zehnder

Im Anschluss an die offizielle Gedenkstein Einweihung wurde den Gästen unter den Arkaden der Dorfbadhalle ein Apéro offeriert und gleichzeitig die Ausstellung im Dorfbad eröffnet. Die Gänge und Räume des ansonsten geschlossenen Dorfbades bilden einen spannenden Rahmen zu den fantastischen Bildern von Bruno P. Zehnder.

Einweihung des Gedenksteines zu Ehren von Bruno Pinguin Zehnder

Mit der offiziellen Einweihung am 30. August 2003 ging eine mehrjährige Reise zu Ende. Die Reise eines 6-tonnen schweren und über zwei Meter hohen Gesteinsblocks aus der Antarktis nach Bad Ragaz.

Es entspringt einer sowjetischen Tradition, dass Expeditionsteilnehmer, welche in der Antarktis ums Leben kommen, auf Buromsky-Island beigesetzt werden. Symbolisch wird den Hinterbliebenen ein Stein aus der Antarktis zum Gedenken überbracht.

Bruno P. Zehnder wurde ebenfalls auf Buromsky-Island beigesetzt und natürlich würde auch seine Familie einen Stein erhalten - nur sollte er viel grösser sein. Unter beträchtlichem Aufwand gelang es seinem Bruder Guido Zehnder, die nötigen Bewilligungen für die Ausfuhr besagten Steines zu erlangen.

An Bord des Eisbrechers "Akademik Fedorow" gelangte der Stein von der russischen Antarktis-Station Mirny nach Bremen und von dort zu Sepp Azzola, einem Sarganserländer Steinmetz. In geduldiger Arbeit meisselte er zwei Kaiserpinguine mit ihren Küken aus dem Stein. Von drei persönlichen Freunden Bruno P. Zehnder's verfasste Texte in Deutsch, Englisch und Russisch wurden in Bronze gegossen und montiert.

Nun steht der Stein zwischen den Bäumen eines kleinen Pärkleins entlang der Tamina, keine drei Gehminuten vom Dorfzentrum entfernt. Mitten in Bad Ragaz; dem Dorf das seine Heimat war, das er schon in jungen Jahren verlassen hatte und in das er doch immer wieder gerne zurück kehrte.